Partielle Sanierung

Bei einzelnen Schäden in einer ansonsten intakten Leitung setzen wir ein kostengünstiges Reparaturverfahren ein. 
Mit dem Kurz-Liner wird nicht die ganze Leitung in geschlossener Bauweise saniert, sondern es werden nur einzelne Schäden behoben.

Sanierung
vorher
Sanierung
nachher

Bei diesem Verfahren wird eine ECR Glasfasergewebematte auf die jeweilige Nennweite konfektioniert und mit einemReaktionsharz getränkt. Auf eine Gummiblase (Sanierungspacker) aufgewickelt und unter Kamerabeobachtung an der Schadstelle positioniert, wird der Sanierungspacker mit Druckluft aufgeblasen.

Die mit dem Reaktionsharz getränkte Gewebematte presst sich an die Rohrinnenwand und härtet in der Schadstelle zu einem statisch Selbsttragendem System bei gleichzeitiger, kraftschlüssiger Verklebung aus.

Das überschüssige Harz drückt sich auch in kleinste Risse und gewährleistet so eine langlebige und dichte Reparatur auf Jahrzehnte hinaus. Nach dem Härtungsprozess wird die Blase wieder aus der Leitung entfernt und die Abwasserleitung kann wieder sofort in Betrieb genommen werden.